Joomla - Content Management System für Redaktionen

Joomla für Versicherer


Joomla für Versichere

Wer bei der Autoversicherung sparen will, muss die Tarife der Anbieter genau unter die Lupe nehmen. Beiträge für die Autoversicherung machen bei den Fixkosten für ein Auto mitunter den größten Anteil aus. Unter den mehr als 100 Versicherungen in Deutschland gibt es große Beitragsunterschiede. Viele Versicherer argumentieren zwar, dass Extra-Leistungen und persönlicher Service ihren Preis hätten, doch große Differenzen gibt es auch im gleichen Segment. Etwa bei den Direktversicherungen. Vergleicht man die Direktversicherer mit anderen Versicherungsgesellschaften, sind die Unterschiede noch größer.

Fahranfänger zahlen bei der Autoversicherung um einiges mehr

Besonders kräftig zur Kasse gebeten werden von der Cabrio Autoversicherung gerade die jungen Fahranfänger. Denn sie starten meist bei 230 Prozent Prämiensatz (SF-Klasse 0). Auf die teure Vollkasko-Versicherung sollte ein Anfänger daher lieber verzichten, sofern das erste Auto kein Neuwagen ist. Viele Versicherungen bieten Kindern bereits versicherter Kunden gleich einen günstigen Vertrag mit 140 Prozent (Vollkasko 115) an – fragen Sie gezielt nach einem solchen Elternbonus.

Schon beim Autokauf sollte man auf eine günstige Typklasseneinstufung achten. Oft kann schon eine leicht höhere Motorleistung von ansonsten identischen Modellen eine spürbar teurere Einstufung bringen. Das gilt besonders für typische Anfängerautos. Denn mit diesen werden in der Regel besonders viele Blechschäden verursacht, was ein Fahrzeug bei den Typklassen und Versicherungsbeiträgen nach oben klettern lässt. Auch eine geringe Fahrleistung drückt den Beitrag deutlich. Aber auch Familien mit kleinen Kindern erhalten oft deutliche Nachlässe, weil mit Kind an Bord nachweislich vorsichtiger gefahren wird.

Auf jeden Fall sollten Sie sich erst einmal im Internet über die Konditionen der verschiedenen Versicherer informieren. Dafür gibt es vielfältige Portale, die einen Versicherungsvergleich kostenfrei anbieten, damit Sie einen für Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Versicherer finden.

Joomla für Versicherer und jeden

Wussten Sie eigentlich, dass viele Versicherungsportale mit dem kostenfreien CMS-System Joomla arbeiten? Joomla ist ein Content Management System, dass als Open-Source-Anwendung zur Verfügung steht. Das CMS ist eine Software zur gemeinschaftlichen Erstellung, Bearbeitung und Organisation von Inhalten (Content) in Webseiten, aber auch in anderen Medienformen. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese Inhalte aus Text- oder Multimedia-Dokumenten bestehen. Mit Joomla können Versicherungsvergleichsportale ganz einfach die wichtigsten Versicherungsbedingungen als Content einpflegen und schnell auf ihre Homepage hochladen und jederzeit kinderleicht aktualisieren.

Sie wollen auch Ihre eigene Webseite haben. Dann versuchen Sie es doch mal mit Joomla. Einfach kostenfrei runterladen und in 5 Minuten bekommen Sie eine einfache Joomla-Seite zum Laufen – ohne Vorkenntnisse. Blogs, Portale, Foren, Onlinemagazine – nur noch einfach – mit Joomla!