Joomla - Content Management System für Redaktionen

Joomla der CMS Alleskönner


Joomla der CMS Alleskönner

Ein CMS ist ein Content Management System, welches zur Verwaltung von Webseiten verwendet wird. Es hat eine Vielzahl von Möglichkeiten und bietet viele Möglichkeiten zur Anpassung. Es basiert auf dem CMS "Mambo" und zählt neben Wordpress, Drupal und Typo 3 zu den am meisten verbreiteten Content Management Systemen. Unter all den Systemen zählt Joomla zu den am meisten anpassbaren und individuellsten Content Management Systemen. Joomla ist also das Multitalent der CMS.

Der Vorteil zu anderen Content Management Systemen

Joomla ist im Gegensatz zu anderen Systemen ein kostenfreies Open-Source CMS. Es ist relativ leicht zu verstehen und hat dennoch die Komplexität eines professionellen Systems. Es bietet im Vergleich zu Wordpress die Möglichkeit eine Webseite in vielerlei Hinsicht anzupassen, während Wordpress sich darauf konzentriert eine reine Blogsoftware zu sein.

Im Internet gibt es viele Möglichkeiten sich kostenlose Designs herunterzuladen, die Vom Benutzer ohne viel Kenntnisse angepasst werden können. Darüber hinaus bietet Joomla die Möglichkeit an, die Webseite von mehreren Nutzern verwalten zu lassen. Ihnen können innerhalb des CMS verschiedene Rechte zugewiesen werden. Joomla ist auch vom Laien leicht erweiterbar und bietet eine Vielzahl von Modulen an um seine Webseite zu individualisieren. Das Design ist sehr flexibel und dadurch extrem leicht anpassbar und modernisierbar.

Joomla für Unternehmen und Firmen

Firmen (Übersicht IT & Telekommunikation) können von dieser Möglichkeit profitieren. Hat man vor einigen Jahren eine Agentur beauftragt, eine Webseite zu erstellen, musste diese Firma gleichzeitig beauftragt werden, die Inhalte zu pflegen, weil es für Menschen ohne HTML und CSS Kenntnisse schlicht unmöglich war, im Code der Webeite den gewünschten Inhalt in die Webseite einzubinden. Hier konnte man sehr viel falsch machen, was unter Umständen bis zur Zerstörung des Codes und damit der Webseite führte. Bei Joomla kann dies Auf Grund der zugewiesenen Rechte nicht oder nur schwer passieren. Aufgrund der grafischen Oberfläche des CMS ist es ebenso möglich, ohne Kenntnisse Inhalt einzupflegen.

Was muss eine Agentur können, um mit Joomla zu arbeiten?

Das Erstellen eines individuellen Templates ist auch mit Joomla nur mit Kenntnissen von HTML und CSS möglich. Zwar gibt es Unzählige fertige Templates im Internet. Die Anpassung dieser oder das Erstellen eines eigenen Templates ist dennoch Arbeit mit HTML oder CSS. Darüberhinaus muss eine Agentur in der Lage sein, seine Kunden mit den Grundlagen von Joomla zu schulen und zu befähigen eigene Inhalte selbstständig einzupflegen.

Fazit: Joomla ist sowohl für Privatpersonen als auch für Firmen eine einfache Möglichkeit einen individuellen, ständig aktuellen und professionellen Webauftritt zu erstellen. Im Grunde kommt der Anwender völlig ohne Kenntnisse von Webprogramiersprachen aus. Nur zum Anpassen von Templates und Styles, können solche Kenntnisse von Vorteil sein.